The Man in the Arena

„It is not the critic who counts; not the man who points out how the strong man stumbles, or where the doer of deeds could have done them better. The credit belongs to the man who is actually in the arena, whose face is marred by dust and sweat and blood; who strives valiantly; who errs, who comes short again and again, because there is no effort without error and shortcoming; but who does actually strive to do the deeds; who knows great enthusiasms, the great devotions; who spends himself in a worthy cause; who at the best knows in the end the triumph of high achievement, and who at the worst, if he fails, at least fails while daring greatly, so that his place shall never be with those cold and timid souls who neither know victory nor defeat.“

Theodore Roosevelt, 23. April 1910

Absturz-Guide für Counter-Strike: Global Offensive

csgo.exe funktioniert nicht mehr

Es kann vorkommen, dass Counter-Strike: Global Offensive abstürzt. Wenn dies nur einmal passiert, mag man sich nichts weiter dabei denken. Aber was, wenn es ständig passiert? Dann schafft der nachfolgende Guide Abhilfe.

Wichtig: Geduld ist gefragt. Besonders dann, wenn du dein Problem nicht genau identifizieren kannst, musst du oft mehrere Lösungsmöglichkeiten ausprobieren, ehe du zum Ziel kommst. Im nachfolgenden Artikel zählen wir alle gängigen Lösungen auf.

Noch wichtiger: Wenn du einen Lösungsweg ausprobierst, damit aber keinen Erfolg hast, dann solltest du die vorgenommenen Änderungen rückgängig machen. Ansonsten sorgst du durch die vielen Änderungen möglicherweise für ein Chaos in deiner Spiel-Konfiguration und musst am Ende alles neu installieren.

Schritt 1: Spieldateien auf Fehler überprüfen

Wenn dein CS:GO aus unbekannten Gründen abstürzt, dann ist der erste Schritt immer, die Spieldateien auf Fehler zu überprüfen. Rufe dazu deine Steam-Bibliothek auf und klicke mit der rechten Maustaste auf CS:GO. Dann navigiere wie folgt: Eigenschaften -> Lokale Dateien -> Spieldateien auf Fehler überprüfen.

Sobald die Fehlerüberprüfung abgeschlossen ist, kannst du das Spiel neu starten. Hat es funktioniert? Falls ja: Sehr gut. Falls nicht, solltest du die nachfolgenden Schritte der Reihe nach durchgehen. Sie helfen bei der Lösung unterschiedlicher Probleme, die regelmäßig zu Abstürzen führen.

Schritt 2: Alle Dateien komplett neu herunterladen

  1. Beende dein Steam
  2. Öffne deinen Steam-Installationsordner (üblicherweise C:\Programme\Steam)
  3. Nenne den Ordner „steamapps“ in „old_steamapps“ um
  4. Starte Steam und führ eine Neuinstallation von Counter-Strike aus
  5. Sobald die Installation abgeschlossen ist, kannst du das Spiel wieder starten
  6. Wenn das Problem gelöst wurde, kannst du deinen neuen Counter-Strike-Ordner in „old_steamapps“ kopieren und diesen Ordner wieder in „steamapps“ umbenennen
  7. Sollte das Problem noch immer auftreten, dann kannst du dir das Kopieren der neuen Dateien sparen. Nenne einfach den Ordner „old_steamapps“ wieder in „steamapps“ um

Schritt 3: Treiber aktualisieren

Veraltete Treiber können Probleme bereiten, die CS:GO zum Absturz bringen. Wenn du relativ alte Hardware hast, kann es aber auch sein, dass aktuellsten Treiberversionen mit deinem Computer nicht mehr fehlerfrei funktionieren. Dies tritt besonders bei Grafikkarten auf.

Die einfachste Möglichkeit, deine Grafikkarten-Treiber zu aktualisieren, lautet wie folgt: Öffne Steam und klicke in der Shop-Übersicht ganz oben links auf den Reiter „Steam“. Dann wähle die Option „Nach Grafikkartentreiber-Updates suchen“.

Häufiges Problem: csgo.exe stürzt beim Verbinden zum Server ab

Dein Counter-Strike: Global Offensive stürzt während des Ladevorgangs ab, also wenn du dich zum Server verbindest? Dann solltest du es mit folgenden Startoptionen versuchen:

-32bit -dxlevel 8 -cl_disablehtmlmotd 1 -cl_forcepreload 0

Rufe dazu deine Steam-Bibliothek auf und klicke mit der rechten Maustaste auf CS:GO. Dann navigiere wie folgt: Eigenschaften -> Startoptionen. Dann trage die obigen Startoptionen in das Textfeld ein und starte das Spiel.

Das Spiel mit -autoconfig oder -safe starten

Du kommst gar nicht mehr in dein Counter-Strike? Dann solltest du das Spiel mit den Startoptionen -autoconfig oder -safe starten. Rufe dazu deine Steam-Bibliothek auf und klicke mit der rechten Maustaste auf CS:GO. Dann navigiere wie folgt: Eigenschaften -> Startoptionen.

Entferne alle eventuell vorhandenen Startoptionen und trage zunächst „-autoconfig“ in die Textzeile ein. Dann starte dein Spiel. Wenn das nicht klappt, dann ruf erneut die Startoptionen auf und versuch es diesmal mit „-safe“. Wichtig: Du kannst die beiden Startoptionen nicht gleichzeitig verwenden. Deshalb musst du sie nacheinander ausprobieren.

tier0.dll und andere Probleme mit Abstürzen

Probleme mit dem Arbeitsspeicher und der Grafikkarte können vor allem bei 32bit-Systemen (aber nicht nur!) zu Abstürzen und Darstellungsfehlern führen. Wenn die obigen Schritte dein Problem nicht gelöst haben, solltest du die folgenden Optionen nacheinander durchprobieren. Wenn eine Option nicht funktioniert hat, dann solltest du die Änderung rückgängig machen.

  1. Starte CS:GO und deaktiviere in den Optionen unter „Grafikeinstellungen“ das Multicore-Rendering
  2. Öffne deinen CS:GO-Installationsordner (üblicherweise C:\Programme\Steam\steamapps\common\Counter-Strike Global Offensive), klicke auf den Ordner „csgo“ und dann auf „cfg“. Öffne die Datei „video.txt“. In der Mitte der Datei steht der Befehl „setting.mat_queue_mode„. Dahinter steht ein negative Wert wie „-1“ oder „-2“. Ändere diesen Wert auf „1“ oder „2“.
  3. Ebenfalls in der „video.txt“ kann der Befehl „settings.mem_level“ gefunden werden. Setze den dahinterstehenden Wert auf „0“.

Möglicher Ausweg: Mit „Als Administrator ausführen“ und dem Kompatibilitätsmodus experimentieren

Ein weiterer Ausweg kann sein, das Spiel als Administrator oder im Kompatibilitätsmodus auszuführen. Öffne dazu deinen CS:GO-Installationsordner (üblicherweise C:\Programme\Steam\steamapps\common\Counter-Strike Global Offensive) und klicke mit der rechten Maustaste auf die Datei csgo.exe. Wähle dann „Eigenschaften“.

Unter dem Reiter „Kompatibilität“ kannst du zunächst probieren, die Option „Programm als Administrator ausführen“ zu aktivieren. Wenn du danach CS:GO startest, geht ein kleines Fenster auf, in dem du nach Bestätigung gefragt wirst. Bei manchen Spielern löst der Administratormodus alle Probleme.

Ebenfall unter dem Reiter „Kompatibilität“ kannst du einen Haken bei „Programm im Kompatibilitätsmodus ausführen für:“ setzen und im nun aktiven Dropdown „Windows XP (Service Pack 3) auswählen. Starte dann das Spiel und schau, ob alles funktioniert.

Letzte Adresse: Suche Hilfe in einem Forum

Wenn du es trotz Absolvierung der hier aufgeführten Schritte nicht geschafft hast, dein CS:GO wieder zum Laufen zu bringen, dann solltest du in einem öffentlichen Forum um Rat fragen.

Eröffne dort einen Thread, schildere dein Problem möglichst genau und gib an, welche Lösungswege du bereits ausprobiert hast, zum Beispiel indem du diesen Guide hier verlinkst. Dann stehen die Chancen gut, dass dir jemand weiterhelfen kann.

Designänderungen mit dem Firefox-Entwicklerwerkzeug testen

Die Vorteile: Designänderungen können unmittelbar ausprobiert werden, ohne dass ein bleibender Eingriff in den Quelltext der Seite vorgenommen wird. Beim Neuladen des Browser-Tabs verschwinden alle Änderungen.

1. Das Element auswählen

Rechtsklick auf das entsprechende Seitenelement -> „Element untersuchen (Q)“. Sofern das richtige Element nicht automatisch gewählt wurde, kann man es in der sich öffnenden Quelltextübersicht von Hand auswählen.

Zum Vergrößern anklicken
Anklicken um zu vergrößern

2. CSS-Regeln manipulieren

Rechts unter „Regeln“ die entsprechende Regel auswählen.

Beispiel: Änderung der Hintergrundfarbe eines Buttons

Möglichkeit 1: Auf runden Farbklecks klicken und eine Farbe auswählen

Wichtig: Mit dem Pipettenwerkzeug können auf der Seite vorhandene Farben als Ausgangspunkt gewählt werden.

entwicklerwerkzeuge-2
Anklicken um zu vergrößern

Möglichkeit 2: Hexcode von Hand eintragen.

Den Hexcode der Hintergrundfarbe (z.B. „#FF0000“) durch einen anderen ersetzen. Diesbezügliche Inspirationen kann man sich auf anderen Webseiten holen oder in Farb-Datenbanken wie http://www.colourlovers.com/.

entwicklerwerkzeuge-3
Anklicken um zu vergrößern

Money Boy-Movements: Liste aller kanonischen und nicht-kanonischen Bewegungen

Mit folgenden Movements war Money Boy bereits am ficken:

  1. Turn Up Boyz
  2. Gummibärenbande (nicht-kanonisch)
  3. No Sleep Gang
  4. Goldmünzen Diamanten Reichtum Gang
  5. Hirschbraten Hood Homies
  6. Never Snitch Panzer Gang
  7. Bildhübsche Jungen Bande
  8. Wien Crime
  9. Perlenketten und Gold Chainz Pistolen Panzer Powder Boyz
  10. Codein Cobra Crew
  11. Hustle Gang (nicht-kanonisch)
  12. Pack Squad Technology (nicht-kanonisch)
  13. #anus Movement
  14. Ganovenbande (nicht-kanonisch)
  15. Belvedere Beach Boys
  16. Zucchini Fenchel Creme Suppe Movement
  17. OGB Goonie Gang
  18. Monster Alarm Mafia
  19. Glo Up Dinero Gang
  20. Luxusuhren Luxux Kidz
  21. Milchschnitten Mörder Gang
  22. Junges Geld Bargeld Billionäre
  23. Duschkabinen Posse
  24. Eagle Gang
  25. Goldgräber Gucci Gang
  26. Rich Gang
  27. Zitronenschnitz Gang

Best Standup: Hannibal Buress

Nicht erst seit er Bill Cosby in einem seiner Auftritte der Vergewaltigung bezichtigte, damit eine Lawine lostrat und weltweite Aufmerksamkeit erlangte, gilt Hannibal Buress als Nachwuchshoffnung des Comedy-Business. Besonders zu Anfang seiner Karriere war sein Stil sehr stark geprägt von einer trockenen, stellenweise fast emotionslosen Delivery. Buress ist niemand, der Pointen herausschreit – er lässt sie eher beiläufig fallen, als habe er ohnehin genug davon. (Mittlerweile ist Buress auf der Bühne etwas lauter geworden. Das mag dem Mainstream-Publikum besser gefallen; mir gefällt es weniger gut.)

 

 

TL;DR auf Deutsch: Lange Rede, kurzer Sinn

TL;DR ist die Abkürzung für „too long; didn’t read“. Wortwörtlich auf Deutsch übersetzt heißt das: „zu lang, hab’s nicht gelesen“. In seiner ursprünglichen Bedeutung war TL;DR eine verbreitete Antwort auf zu ausführlich geratene Foren- oder Newsgroup-Beiträge. Die Botschaft: Dein Text ist zu lang, deshalb habe ich ihn nicht gelesen. Fass dich beim nächsten Mal bitte kürzer.

In Zeiten der Generation YouTube hat ein Bedeutungswandel stattgefunden. Die Mehrzahl der Internet-User konsumiert Information und Unterhaltung seit einigen Jahren beinahe ausschließlich in GIFs, Infografiken oder Tweets und ist zum Teil nicht willens, zum Teil aber auch gar nicht mehr in der Lage, eine Aufmerksamkeitsspanne zu entwickeln, die über einige Sekunden hinausreichen würde. Das Interesse an einem Thema beschränkt sich daher beinahe zwangsläufig auf die Oberfläche, auf einen Fun Fact oder den vermeintlich repräsentativen Ausschnitt aus dem komplexen Ganzen.

Es ist deshalb nur opportun, längeren Texten eine Zusammenfassung beizufügen. Im englischsprachigen Internet geschieht dies häufig unter Verwendung der vorgenannten Abkürzung. Die neue Bedeutung von TL;DR ist schlichtweg: „Hier ist die Zusammenfassung des eben Gesagten: heruntergebrochen auf zwei Sätze, gnadenlos verkürzt, bar jeder argumentativen Kraft, aber immerhin auf einem Niveau, das du verstehst, und in einer Form, die du verdauen kannst.“

Zum Beispiel auf Reddit kommen längere Beiträge nicht mehr ohne den Nachsatz TL;DR aus. Der prominente Frisurenträger Sascha Lobo, um ein Buzzword bekanntlich nie verlegen, hat diese Praxis für seine Kolumne auf „Spiegel Online“ übernommen:

In Anerkennung der Ungeduld als Eigenschaft mit positiven Facetten soll fortan unter jeder Mensch-Maschine eine twitterfähige Zusammenfassung des Textes in 140 Zeichen stehen. Sie wird den Namen tl;dr tragen, eine Internetabkürzung für „too long; didn’t read“.

Um der Kritik an dieser zeitgeistigen Verirrung etwas Substanz zu verleihen, möchte ich abschließend auf eine deutsche Entsprechung der Abkürzung hinweisen. Ausgedacht hat sie sich nicht etwa irgendein PR-Clown aus Berlin-Kreuzberg, sondern der große deutsche Freiheitsdichter Friedrich Schiller. „Was ist der langen Rede kurzer Sinn?“, lässt er im Wallenstein den Kriegsrat von Questenberg dem Chef des Dragonerregiments Butler das Wort abschneiden. In den Formen „Lange Rede, kurzer Sinn“, „der langen Rede kurzer Sinn“ oder „langer Rede kurzer Sinn“ (Genitivkonstruktionen ohne Komma!) ist diese Wendung in den deutschen Sprachschatz eingegangen.

Sie erscheint mir als Überschrift einer Zusammenfassung wesentlich geeigneter als „TL;DR“ – nicht weil sie „deutsch“ ist, sondern weil sie schöner ist. Meinetwegen auch als Abkürzung: LR,KS oder LRKS.

LR,KS: Ich schlage in diesem Artikel vor, die Abkürzung TL;DR („too long, didn’t read“) im Deutschen durch LR,KS („lange Rede, kurzer Sinn“) zu ersetzen.

Große Dateien oder Datenbanken in phpMyAdmin importieren

phpMyAdmin limitiert die Größe für den Import von Dateien auf 2,048KiB. Wie lässt sich diese Begrenzung umgehen. Im Grunde ist es recht einfach. Du brauchst lediglich FTP-Zugriff auf deinen Server.

"Möglicherweise wurde eine zu große Datei hochgeladen. Bitte lesen Sie dir Dokumentation zur Lösung dieses Problems."
„Möglicherweise wurde eine zu große Datei hochgeladen. Bitte lesen Sie dir Dokumentation zur Lösung dieses Problems.“

Die Dokumentation von phpMyAdmin bietet noch andere Lösungen für dieses Problem an, doch die nun folgende scheint mir mit Abstand die einfachste.

Zuerst musst du die Datei config.inc.php im phpMyAdmin-Verzeichnis auf deinem Server finden. In meinem Fall lautet der Dateipfad:

C:\xampp\phpMyAdmin\config.inc.php

In dieser Datei musst du nach einer Zeile suchen, die mit „$cfg[‚UploadDir‘]“ beginnt. Wenn keine solche Zeile existiert, kannst du sie anlegen – füge sie einfach eine Zeile über dem abschließenden „?>“ am Dateiende ein.

Die Zeile, die du einfügst oder abänderst, muss wie folgt lauten:

$cfg['UploadDir'] = 'upload';
Anschließend legst du im phpMyAdmin-Verzeichnis einen neuen Ordner mit dem Namen „upload“ an. In meinem Fall lautet der Ordnerpfad dann:

C:\xampp\phpMyAdmin\upload\

In diesen Ordner kannst du nun große SQL-Dateien per FTP hochladen. Auf der Importieren-Seite im phpMyAdmin-Panel erscheint dann eine neue Auswahlmöglichkeit. In einem Dropdown-Menü werden sämtliche Dateien angezeigt, die zuvor per FTP in den „upload“-Ordner hochgeladen wurden. Sie können ausgewählt und importiert werden.

Die neue Auswahlmöglichkeit
Die neue Auswahlmöglichkeit

Die einzige mögliche Schwierigkeit an diesem Lösungsweg könnte sein, das phpMyAdmin-Verzeichnis auf deinem Server ausfindig zu machen. Wenn du auf dieses keinen Zugriff erhalten kannst, musst du dich nach einem anderen Lösungsweg umsehen.