Erfahrungsbericht: Ferienhaus am Silbersee

Trotz des verregneten Sommers kann man Urlaub in Deutschland machen. Zum Beispiel am Silbersee. Der See ist klein und unspektakulär, das angrenzende Feriendorf ist es auch. Dafür sind die Preise günstig, die Anfahrt ist nicht weit und man kann dem Stadtleben für einige Tage entfliehen. Ich habe mit sechs Freunden ein Ferienhaus am Silbersee gemietet. Wir sind jung, waren trotz des Regens jeden Tag im See und verbrachten die Zeit ansonsten mit Basketball und Fußball. Es gibt noch einige weitere Freizeit-Angebote, die sich vor allem an Familien mit Kindern richten. Grundsätzlich sieht man zahlreiche Familien mit Kindern im Feriendorf, einige wenige ältere Menschen – und uns, die etwas deplatzierten Mittzwanziger.

Die Häuser sind sehr zweckorientiert eingerichtet: Unser Haus hatte sogar eine Spülmaschine. Für acht Bewohner gab es zwei Badezimmer, davon eines etwas renovierungsbedürftig, das andere frisch renoviert. Die restliche Einrichtung war recht bieder, erinnerte ein bisschen an eine bessere Jugendherberge. Wir haben uns aber sehr wohl gefühlt. Wenn es abends mal etwas lauter wurde, gab es keine Beschwerden. Im nahegelegenen Frielendorf (fünf Autominuten) gibt es gute Einkaufs-Möglichkeiten, die Selbstversorgung fällt deshalb sehr leicht.

Ein Video von unserem Haus:

Der See ist voller Algen, was den Badespaß mitunter trüben kann. Der Fußball- und der Basketballplatz liegen zentral und sind in akzeptablem Zustand, wenngleich die Tornetze durchaus mal erneuert werden könnten. Es ging zwischenzeitlich das Gerücht von einem Beachvolleyballplatz; diesen haben wir jedoch nicht finden können. Für Minigolf reichte die Zeit nicht; wie oft der Skatepark genutzt wird, würde mich mal interessieren.

Im Internet findet man einige negative Bewertungen über das Feriendorf. Diese kann ich größtenteils nicht nachvollziehen. Zumindest wir haben das bekommen, wofür wir bezahlt haben. Die günstigen Preise sind gut für Familien mit vielen Kindern und junge Menschen, die im Rahmen ihres knappen Budgets verreisen möchten. Durch die vielen Jugendlichen wird es nachts auch mal etwas lauter, damit muss man rechnen. Davon abgesehen kann man am Silbersee aber einen ruhigen Urlaub verbringen. Die Kinder können den ganzen Tag im Freien sein: auf dem Fußballplatz, beim Minigolf, beim Schwimmen, auf dem Basketballplatz, auf dem Fahrrad, auf dem Skateboard, auf dem Spielplatz etc., die Eltern können in der Sonne liegen, Kreuzworträtsel lösen oder andere erwachsene Dinge tun.

Deshalb ist Half-Life das beste Spiel aller Zeiten

Es gibt im Internet viele Listen der angeblich besten Computerspiele aller Zeiten. Sie alle haben einen Fehler: In keiner steht Half-Life ganz oben. Für mich ist Half-Life nicht nur der beste Ego-Shooter aller Zeiten, sondern auch das beste Spiel insgesamt. Als Half-Life 1998 erschien, war es eine Offenbarung.

Millionen von Spielern kämpften sich als Gordon Freeman durch den unterirdischen Black Mesa-Komplex in New Mexico. Die ungekannte atmosphärische Tiefe wurde nicht nur durch den komplexen Plot erzeugt, sondern durch die Einführung zahlreicher neuer Techniken, die heute selbstverständlich scheinen: Half-Life ist nicht in Level gegliedert, sondern erzeugt dank geschickt platzierter Nachlade-Phasen den Eindruck, man bewege sich durch eine zusammenhängende riesige Welt. Der Spielfluss wird außerdem nicht durch Zwischensequenzen unterbrochen. Alle Handlung findet im Spiel selbst statt und wird durch den Spieler unmittelbar erfahren. Eine weitere Neuerung war die Integration von Jump & Run und Adventure-Elementen in das Spiel. Rätsel müssen gelöst und schwierige Sprung-Sequenzen absolviert werden.

Der Multiplayer-Modus wurde bereichert durch zahlreiche Mods, deren Entwicklung das von Valve veröffentlichte Software Development Kit und der kinderleicht zu bedienende Level-Editor Worldcraft ermöglichten. Mods gab es zwar auch schon für andere Spiele, aber nirgends erreichten einzelne Mods eine solche Popularität. Team Fortress Classic , Counter-Strike, Day of Defeat, Firearms, Ricochet, Natural Selection und Sven Co-op sind nur einige der Bekannteren. Durch diese Mods wurde Half-Life das langlebigste Onlinespiel aller Zeiten. Natural Selection war eine bahnbrechende Kombination aus Echtzeit-Strategie und Ego-Shooter; Counter-Strike wurde sogar so erfolgreich, dass man als guter Counter-Strike-Spieler mit dem Spielen seinen Lebensunterhalt bestreiten konnte.

Kurzum: Das Spiel und seine zahlreichen Mods haben eine Innovationskraft entfaltet, von der die Spiele-Industrie auch heute noch zehren kann. Insgesamt gesehen ist Half-Life deshalb das beste Spiel aller Zeiten.