Kurzer Zattoo HiQ-Test

Es ist ein Kreuz mit diesen Streams. Da ich keinen Fernseher habe und gerne Fußballspiele schaue, nehme ich gelegentlich die diversen Streaming-Angebote im Internet in Anspruch. Nein, nichts Illegales. Sondern die Streams von ARD, ZDF oder auch ran.de.

Während ran.de eigentlich immer einwandfrei läuft, macht insbesondere das ZDF häufiger Probleme. Bei populären Spielen ruckelt der Stream und scheint oft überlastet, außerdem stürzt er gelegentlich ab. Ich greife dann immer auf Zattoo zurück. Zattoo ist ein Anbieter von TV-Streaming per Internet, über den viele öffentlich-rechtliche und private Fernsehprogramme aus aller Welt empfangen werden können. Bisher habe ich immer die kostenlose Variante genutzt, die lediglich eine Registrierung erfordert und werbefinanziert ist. Die Werbung jedoch empfand ich als störend, weshalb ich beschlossen habe, mal das Premium-Angebot von Zattoo namens HiQ auszuprobieren. Denn das Konzept von Zattoo gefällt mir – und für ein gutes Angebot zahle ich auch gerne gutes Geld.

Zum Ausprobieren habe ich erstmal einen Monat gebucht. Die Bezahlung ging bequem per PayPal. Nicht besonders seriös finde ich, dass sich das Abo automatisch verlängert. An sich wäre das kein Problem, aber meiner Meinung nach wird nicht ausreichend auf diesen Umstand hingewiesen. Wie viele Kunden haben das wohl schon überlesen? Mir jedenfalls wäre es fast passiert. Ich habe die automatische Verlängerung dann nachträglich unter „Ihr Konto“ deaktiviert, denn ich wollte ja erstmal nur einen Probemonat. Und wieso es wohl auch dabei bleiben wird, lest ihr im nächsten Abschnitt.

Die ersten Tests mit Zatoo HiQ liefen akzeptabel. In diesem Moment schaue ich nebenbei das Supercup-Finale zwischen Chelsea London und dem FC Bayern München – auch das läuft sehr flüssig. Gelegentlich jedoch macht mir Zattoo Probleme. Die Streams ruckeln dann bei wechselnder Qualität, stoppen dauernd und lassen sich oft erst neu starten, wenn ich kurz das Programm wechsle und dann wieder zurückschalte. Mein Punkt ist: Wenn ich eine kostenlosen Service nutze, dann darf er gerne ruckeln und haken. Aber wenn ich für ein Produkt bezahle, so wie für Zattoo HiQ, dann muss es störfrei laufen. Für eine gute Leistung zahle ich gerne gutes Geld, für eine mittelmäßige Leistung zahle ich gar nichts.